top of page

Was sind Panikattacken?



Panikattacke - Ursachen, Symptome und Bewältigungsstrategien

Als Panikattacke bezeichnet man eine plötzliche körperliche und psychische Alarmreaktion ohne offensichtlichen äußeren Anlass. Sie tritt auf, wenn zu viele oder zu starke Stressoren auf den Körper einwirken und eine innere Grenze überschritten wird. Die Symptome einer Panikattacke können sehr unterschiedlich sein und reichen von Herzrasen und Atemnot bis hin zu Schwindel und Übelkeit. Wichtig ist es, die Attacken zu verstehen und zu akzeptieren, um sie frühzeitig zu erkennen und zu stoppen. Das mag im Moment vielleicht sehr schwierig oder gar unerreichbar für dich klingen, aber ich habe in meiner Arbeit mit den Menschen gute Strategien dafür gefunden. Eine wichtige Bewältigungsstrategie ist es, Verantwortung für das eigene Denken und Fühlen zu übernehmen und Gedanken zu kontrollieren. Denn oft sind Gedanken nichts weiter als Halluzinationen und finden selten in der Gegenwart statt. Gefühle hingegen möchten und sollen gefühlt werden, um wieder weiterziehen zu können. Es ist daher wichtig, sich nicht mit Panikattacken zu identifizieren und ihnen nicht zu viel Raum zu geben. Denn sie sind lediglich eine Frühwarnung oder Warnung, die auf etwas aufmerksam machen möchten, das einem langfristig nicht gut tut.

Fazit: Panikattacken sind eine Notfallreaktion des Körpers auf zu starke oder zu viele Stressoren.

Es gibt wirklich viele Wege um dir zu helfen wenn du unter Panikattacken leidest. Gib bitte nicht auf und überlege dir, welcher Weg für dich der Richtige sein könnte.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page